Transport
//
07.03.2022

Logwin 2021 mit deutlicher Umsatz- und Ergebnissteigerung

Transport

Das abgelaufene Geschäftsjahr 2021 war durch die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie und daraus folgende erhebliche Kapaziätsengpässe in der Luft- und Seefracht gekennzeichnet. 

Trotz dieser sehr schwierigen Rahmenbedingungen konnte der Logwin Konzern den Umsatz und das Ergebnis des Vorjahres deutlich übertreffen.

Der Logwin Konzern erwirtschaftete 2021 einen gegenüber dem Vorjahr erheblich gestiegenen Gesamt-umsatz von 1.851,8 Mio. Euro (2020: 1.123,3 Mio. Euro). Das operative Ergebnis (EBITA) konnte mit 100,9 Mio. Euro (2020: 47,8 Mio. Euro) gegenüber dem Vorjahreswert mehr als verdoppelt werden. Dementsprechend stieg auch das Periodenergebnis auf 63,5 Mio. Euro stark an (2020: 34,7 Mio. Euro).

Während das Geschäftsfeld Air + Ocean das operative Ergebnis gegenüber dem Vorjahr deutlich steigerte, wirkten sich die Maßnahmen zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie auf das Geschäftsfeld Solutions belastend aus. Im Geschäftsfeld Air + Ocean stieg der Umsatz aufgrund der außergewöhnlich hohen Frachtraten und gestiegener Volumina auf 1.517,0 Mio. Euro (2020: 789,7 Mio. Euro). Das Geschäftsfeld Solutions erzielte insgesamt nur einen leichten Umsatzanstieg auf 337,0 Mio. Euro (2020: 333,9 Mio. Euro). Innerhalb des Geschäftsfelds Solutions konnte der Umsatz im internationalen Transportgeschäft gesteigert werden. Im deutschen Transportnetzwerk zeigten sich die Umsätze hingegen vor allem pandemiebedingt weiter rückläufig. Die Beendigung einzelner Geschäfte in der Kontraktlogistik wirkte zudem umsatzmindernd.

Auch der Free-Cashflow des Logwin Konzerns übertraf mit 88,6 Mio. Euro den Vorjahreswert von 18,6 Mio. Euro deutlich. Dabei verzeichnete der Logwin Konzern einen Mittelzufluss aus der operativen Geschäftstätigkeit in Höhe von 125,9 Mio. Euro (2020: 67,7 Mio. Euro). Die Nettoliquidität des Konzerns konnte zum Jahresende auf sehr erfreuliche 168,4 Mio. EUR (2020: 77,5 Mio. EUR) gesteigert werden.

Der Verwaltungsrat schlägt der Hauptversammlung der Gesellschaft eine Ausschüttung von 6,00 Euro je Aktie vor.

Die vorgenannten zentralen Steuerungsgrößen (KPIs) sind Bestandteil des im Logwin Konzern eingesetzten Kennzahlensystems und werden im Abschnitt „Finanzwirtschaftliche Unternehmenssteuerung“ im Konzernlagebericht im Jahresfinanzbericht 2021 entsprechend den Leitlinien für alternative Leistungskennzahlen der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) vom 5. Oktober 2015 erläutert und definiert. Zusätzlich zum Jahresfinanzbericht veröffentlicht der Logwin Konzern am 3. März 2022 auf seiner Homepage www.logwin-logistics.com einen Corporate Social Responsibility (CSR) Report.